Natürlich gibt es das REEZ-REBOOT-Projekt nach wie vor und noch immer arbeitet es im Bereich der Resozialisierung von Hunden, die Angst, Panik, Unsicherheit, Deprivationsschäden zeigen oder von Menschen misshandelt wurden. Wir sind dabei genauso wie andere Tierschutzorganisationen auf Spenden angewiesen. Sollten Sie unsere Arbeit im Bereich Hundephysiotherapie, Hundetraining, Verhaltenstraining und -korrektur von Secondhand-Hunden in Deutschland und Österreich unterstützen wollen, freuen wir uns auf Ihre Spenden. Eine steuerlich absetzbare Spendenquittung ist genauso selbstverständlich wie tausendfacher Dank von allen Lebewesen, denen Sie ein besseres Leben ermöglichen.

Ihre Spenden werden hauptsächlich für Nahrungs-, Unterbringungs- und Tierarztkosten verwendet. Gerne nehmen wir auch Sachspenden (z.B. Decken) entgegen.

Spendenkonto:

Dr. Elke Essl, Sparkasse Vorpommern, IBAN DE08 1505 0500 0102 0724 50 BIC NOLADE21GRW

Verwendungszweck: REBOOT Spende